Freitag, 23. Dezember 2016

Zuckerherzen


Ebenfalls ein schönes Geschenk aus der Küche und auch "last-minute"-tauglich sind Zuckerherzen. Schnöder Würfelzucker war gestern, heute trinkt man Tee und Kaffee mit Vanille-, Lebkuchen- oder Zimtherzen. 
Die Zutaten hat fast jeder daheim, wenn man noch die Wartezeit einplant könnt ihr das Geschenk sogar erst am 23. anfertigen. Wird noch pünktlich zur Bescherung fertig. 

Ihr braucht dafür:
- 150 g Zucker
- 1 TL Wasser
- 2-3 TL Gewürze nach Wunsch
- Lebensmittelfarbe nach Wunsch

Als Formen habe ich mir zwei große Schachteln der herzförmigen Pralinen in der lilafarbenen Verpackung gekauft. Sie haben die ideale Größe damit man die Herzen auch später wie Würfelzucker verwenden kann. 

Gebt den Zucker in eine Schüssel und mischt ihn gut mit den Gewürzen. Nun das Wasser (und ein Löffelchen reicht wirklich!) dazugeben und gut vermischen. Die Konsistenz erinnert dann an richtig guten Sandburgen-Sand! 



Der Zucker wird nun in die Formen gefüllt und muss jetzt gut durchtrocknen. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. Entweder ihr lasst das ganze 4-5 Tage bei Zimmertemperatur oder stellt es für 1-2 Tage auf die Heizung. Schneller geht das ganze bei 50° Umluft im Backofen. Einfach für 20 Minuten darin trocknen lassen, kurz abkühlen, aus der Form lösen und fertig! 

Für die Vanilleherzen habe ich das Mark einer Vanilleschote mit dem Wasser verrührt. Dazu noch einen Mini-Spritzer Vanilleextrakt und etwas gelbe Lebensmittelfarbe. Da die Flüssigkeit hier etwas mehr ist dauert das trocknen auch dementsprechend. Hier müsst ihr schon 30-40 Minuten im Ofen einplanen. 



Verpackt habe ich die Herzen in edlen goldenen Cupcake Cups. Einfach mit etwas Folie auslegen, Herzen einfüllen und verschließen. Mehr Deko braucht es überhaupt nicht!

Viel Spaß beim verschenken. 

Liebe Grüße
Eure Miri

PS: Ihr könnt die Herzen natürlich auch für viele andere Gelegenheiten verwenden. z. B. rosa gefärbt mit Rosenwasser zu Muttertag oder Valentinstag...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen